GM Salon: PRYM Stolberg meets EMMORA und PLANCRAFT

Das mit nahezu 500 Jahren älteste Industrie-Familienunternehmen Deutschlands PRYM trifft auf die Start-ups EMMORA & PLANCRAFT – spannende Einblicke in unternehmerische Konzepte!

Ort

Hamburg

MediaFleet, Ludwig-Erhard-Straße 6, 20459 Hamburg.

Veranstalter

German Mittelstand e.V.

Termine

Wed, 15.05.2019, 18:30 Uhr - 20:15 Uhr

Die beiden Gründer Victoria Dietrich (EMMORA Bestattungen) und Julian Wiedenhaus (PLANCRAFT) treffen auf den Gründungsexperten im dt. Mittelstand Dr. Jan Klaus Tänzler. Der Gesellschafter der Stolberger PRYM Group, dem ältesten industriellen Familienunternehmen Deutschlands, wird nicht nur referieren, sondern allen auch Tipps aus Wissenschaft, der Praxis und seinen selbst gegründeten Hamburgischen Start-up-Unternehmen geben. In einer exklusiven 90-Minuten-Tischrunde mit zwölf Firmeninhabern und mit drei Fachpräsentationen in freier Rede (jeweils 20 Minuten) steht die Weitergabe von Wissen & Erfahrung sowie die Vernetzung im Vordergrund.

1. Thema: „William Prym Stolberg - Herausforderungen eines nahezu 500 Jahre alten Familienunternehmen und die Rolle der Familie“

Die Prym Group aus Stolberg bei Aachen in Nordrhein-Westfalen. Ihre Tochterunternehmen produzieren vor allem Handarbeits- und Nähzubehör, beliefern die Bekleidungsindustrie mit Verschlusssystemen und Accessoires und liefern Kontakt- und Verbindungselemente für die Technologiebranche. Die Prym Group ist mit Standorten in Europa, Asien, Afrika und Amerika vertreten und gilt als Weltmarktführer bei der Produktion von Druckknöpfen, sie produziert neben Kurzwaren wie Druckknöpfen, Steck-, Sicherheits- und Handarbeitsnadeln, Verschlusssystemen und Dessous-Komponenten auch Kontaktelemente für elektrische Verbindungen und elektronische Bauteile. Heute beschäftigt Prym weltweit circa 3300 Mitarbeiter an 32 Standorten mit einem Umsatz von 380 Millionen EUR (Stand: 2016).

Dr. Jan Klaus Tänzler, Gesellschafter der Prym Group, Stolberg (NRW) absolvierte eine Bankausbildung bei der Deutsche Bank AG und studierte anschließend an der RWTH Aachen, der National University of Singapore und der UC Berkeley Betriebswirtschaftslehre. Seine Dissertation schrieb er an der Universität Mannheim über das Thema Corporate Governance und Corporate Social Responsibility im deutschen Mittelstand. Mehrmonatige Forschungsaufenthalte führten ihn an die Western University of Australia in Perth sowie die Bank Indonesia in Jakarta. Seit 2018 arbeitet Herr Tänzler als Geschäftsführer der Snipslmedia GmbH in Hamburg. Darüber hinaus ist er als Postdoc des Hamburger Institut für Familienunternehmen weiterhin wissenschaftlich tätig, gründet aktuell des Start-up Augmelity in Hamburg mit und agiert an der Leuphana Universität Lüneburg als Dozent im Masterprogramm Management & Entrepreneurship.

2. Thema: "Start-up EMMORA - Revolution vom Lebensende"

EMMORA aus Berlin ist eine digitale Plattform die das Thema Lebensende ganzheitlich aufgreift. Bei uns können Hinterbliebene den Bestatter auswählen, der zu ihren individuellen Bedürfnissen passt. Darüber hinaus bietet EMMORA emotionalen und organisatorischen Beistand für die gesamte Zeit des Abschieds.

Victoria Dietrich, Founder EMMORA war davor bei Maersk Procurement Hamburg als Category Managerin tätig. Sie studierte CEMS - The Global Alliance in Management Education an der Copenhagen Business School (DK) & Handelshögskolan i Stockholm (SWE) - Master MSc International Management). Davor machte sie einen Bachelor Business ebenfalls an der Copenhagen Business School in Dänemark.

3. Thema: "Plancraft - Auch Handwerker? Erstelle deine Dokumente in Rekordzeit"

Mithilfe der Cloud der Plancraft Software GbR aus Hamburg können sich Handwerksbetriebe auf das eigentliche Handwerk noch besser konzentrieren. Ob allein oder im Team – ist es möglich, alle notwendigen Dokumente für das jeweilige Gewerk zu erstellen, zu kalkulieren und zu organisieren.

Julian Wiedenhaus, Co-Founder und Ansprechpartner für Geschäftsentwicklung, Marketing & Vertrieb. Daneben arbeitet er noch als Engineer bei Airbus in Hamburg. Sein Studium absolvierte Wiedenhaus an der Athens University of Economics & Business, der TU Hamburg-Harburg (Master of Science - International Management & Engineering) sowie an der Hochschule Bremen (Bachelor of Engineering - BE, Dual Mechanical Production & Engineering).

Nach den Präsentationen in freier Rede gehen die Gäste jeweils in den Dialog mit den Referenten, die alle Fragen beantworten werden. Im Anschluss daran folgt noch ein Networking von 30 Minuten bei Getränken in lockerer Runde.

Herzlichen Dank an RaikeSchwertner - Agentur für Kommunikation für die Bereitstellung der Location und die Bereitstellung der Getränke.

Teaser
Dort findet die Veranstaltung statt.
Hier melden Sie sich bitte an.

Achtung, die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf zwölf Unternehmerinnen und Unternehmer. Akkreditieren Sie sich bitte rechtzeitig.

Mitglieder melden sich bitte kostenfrei an über das Clubportal Clubdesk. Sie sollten eine entsprechende Einladung per E-Mail bekommen haben.

Von Mitgliedern eingeladene Gäste sind herzlich willkommen. Wer einfach so dazu kommen möchte, melde sich gerne an: hmbrggrmn-mttlstndntwrk

Kontakt | Ansprechpartner

Empfehlen Sie die Veranstaltung gerne weiter.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen