Mittelstand im Fokus: HUAWEI INNOVATION DAY aus Deutschland. Powered by German Mittelstand e.V.

04. Dez 2020

Mittelstand im Fokus: HUAWEI INNOVATION DAY aus Deutschland. Powered by German Mittelstand e.V.

Aktuell werden über 5 Mio Views weltweit gemeldet für den HUAWEI INNOVATION DAY. Wir sind stolz, einen Beitrag dazu geleistet zu haben. Wer den Livestream verpasst hat, kann sich die Aufzeichnung jederzeit noch anschauen.

Über 5 Mio. Abrufe weltweit verzeichnet der deutsche HUAWEI INNOVATION DAY 2020 an dem Experten von Huawei gemeinsam mit Vertretern des Europäischen Parlaments, von Mittelstandsverbänden und Unternehmen  teilgenommen haben. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die aus Berlin live gestreamt wurde, stand der europäische Mittelstand (KMU) und die Frage, wie man seine Innovationskraft stärken kann.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Miriam Theobald gemeinsam mit dem Vizepräsidenten des German Mittelstand e.V. Werner Theiner, der auch die intensive Zusammenarbeit zwischen HUAWEI und dem German Mittelstand initiiert hatte.

"KMU sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft", sagte David Li, Präsident von Huawei Western Europe, in seiner Eröffnungsrede. "Sie stehen im Mittelpunkt der Industriestrategie der EU. Gleichwohl gibt es immer noch großen Aufholbedarf der KMU gegenüber Großunternehmen, insbesondere in den Bereichen digitale Strategie, Nachwuchs, Technologie und Fähigkeiten. Während der Pandemie ist die Notwendigkeit der Digitalisierung noch dringender denn je geworden. Wir wollen die IKT nutzen, um den europäischen KMU zu helfen, wettbewerbsfähig zu bleiben. Wir wollen ihnen helfen, weltweit tätig zu werden".

Videos zum Event

Highlights (2 Min.)

Innovation-TV | Die Fallbeispiele (9 Min.)

Der Live-Mitschnitt (1:34h)

Impuls GM | Andreas Keck (5 Min.)

Die Unterstützung durch die IKT-Industrie sei entscheidend. Die teilnehmenden Fachleute erläuterten insbesondere die Notwendigkeit einer Plattform, die KMU zusammenbringt und es ihnen ermöglicht, Wissen und Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Georgios Kyrtsos, Mitglied des Europäischen Parlaments und Vorstandsmitglied des europäischen Mittelstandsverbands SME Europe, teilte seine Gedanken zu den Herausforderungen, denen sich KMU während ihres gesamten Digitalisierungsprozesses gegenübersehen: "Die digitale und die ökologische Transformation gehen Hand in Hand und werden unsere wirtschaftliche Zukunft prägen. Mittelständische Unternehmen stehen vor einer großen Herausforderung. Sie müssen sich auf eine neue, sehr wettbewerbsorientierte, globalisierte und digitalisierte Umgebung einstellen. Die Digitalwirtschaft und ihre wichtigsten internationalen Akteure können die notwendigen Technologien für die digitale Transformation bereitstellen."

Andreas Keck, der Präsident des Unternehmensnetzwerks German Mittelstand e.V. stellte die Bedeutung von Innovationen für das Wachstum des Mittelstands heraus: "Wer die vielen neuen Möglichkeiten der Digitalisierung, zumindest für sich und sein Unternehmen, nicht prüft, handelt meiner Meinung nach fahrlässig - wahrscheinlich sogar grob fahrlässig."

Dr. Paul Rübig, Ehrenpräsident von SME Europe, betonte: "KMU sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaftsentwicklung und verantwortlich für 50 Prozent des BIP, zwei Drittel der Beschäftigten und 80 Prozent der gezahlten Steuern. Sie sind starke Käufer und Verbraucher. Außerdem sind sie innovative Akteure und Lieferanten in der globalen Wertschöpfungskette".

"Die deutsche Industrie 4.0 hat begonnen, zur Digitalisierung der KMU beizutragen", erläuterte Dr. Michael Opitz, Partner und Leiter der TIME Practice von Arthur D. Little in Mitteleuropa, seine Forschungsergebnisse zur Digitalisierung in Deutschland. Deutschland wird seine digitalen Fertigungskapazitäten besser nutzen, z.B. durch die Einrichtung von Kompetenzzentren in verschiedenen Branchen, um KMU bei der Einführung der Digitalisierung zu unterstützen, und mehr Maßnahmen ergreifen, um E-Government zu erleichtern und staatlich unterstützte VC-Fonds für Technologie-Startups bereitzustellen. Deutschland entwickelt relevante Technologien, Fähigkeiten und Ökosysteme und koordiniert die Anstrengungen der verschiedenen Interessengruppen, um Industrie 4.0 Wirklichkeit werden zu lassen.

Der Huawei Innovation Day 2020 markiert den 20. Jahrestag von Huawei in Europa und das langjährige Engagement von Huawei für die Unterstützung der digitalen Entwicklung auf dem gesamten Kontinent. Obwohl das Unternehmen derzeit mit einem herausfordernden Umfeld konfrontiert ist, hat Huawei seine unveränderte Entschlossenheit zum Ausdruck gebracht, weiterhin seine Kunden zu versorgen, auch in Zukunft mit seinen Partnern zusammenzuarbeiten und innovativ zu bleiben. Vertreter des Unternehmens riefen auf der Veranstaltung zu einem offenen und fairen Geschäftsumfeld auf, das gemeinsame Innovationen auf der Grundlage kollektiver Werte und einer von allen geteilten Wachstumsvision unterstützt.

Die gesamte Veranstaltung ist als Aufzeichung verfügbar.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Google Analytics, welche dazu genutzt werden können, Daten über das Verhalten der Besucher zu sammeln. Diese Daten wiederum helfen uns, uns unser Angebot zu verbessern. Entscheide deshalb bitte, welche Daten wir nutzen dürfen. In jedem Fall versprechen wir einen verantwortungsvollen Umgang damit! Datenschutzinformationen